Erfreulich: Für 60 Franken gibt es einen «sehr guten» Barttrimmer – ein Urteil, das «Kassensturz» nicht jeden Tag verteilt. Der Remington «Beard Boss» MB 4125 ist tatsächlich der Chef aller Bartschneider. Der Testsieger überzeugte in den technischen Tests, vor allem aber in der Praxis. Die Probanden waren voll des Lobes, die Liste der positiven Eigenschaften ist lang: die überzeugende Schneidleistung, die Lage in der Hand, die intuitive Bedienung und die Einstellung der Schnittstufen.
Das Philips OneBlade Basis Modell, den QP2530/30 hatten wir Ihnen bereits vorgestellt. Dieses Modell ist eines der zuvor erwähnten erweiterten Profi Varianten. Das sagt schon alleine die Optik aus. Während der QP2530/30 in seiner Erscheinung eher einem herkömmlichen Nassrasierer gleicht, überzeugt der OneBlade Pro6510/30 schon durch sein schlankes Design und elegantes Aussehen. Über ein digitales Display wird der genaue Akkuzustand angezeigt, sodass Sie genau wissen, wann es Zeit wird zu laden. Ist er einmal voll aufgeladen, verspricht er ganze 90 Minuten Betriebsdauer und liegt in diesem Punkt auf Platz 1 von allen bisher vorgestellten Modellen. Doch viel wichtiger ist natürlich die Leistung, die dem Basis Modell ähnelt. Auch hier erreichen Sie sehr gute Schnittergebnisse, aber haben eine größere Längenauswahl von 0,4 bis 10 mm. Die Klingen sind ultrascharf und arbeiten sogar gegen die Wuchsrichtung sauber und ohne ziepen. Ein ultraleichter und äußerst flexibler Bartschneider, der sich aufgrund der langen Akkulaufzeit auch perfekt zum Mitnehmen auf Reisen eignet.
Wer ein kleines Badezimmer nutzt, möchte dort in der Regel möglichst wenige Geräte verstauen müssen. Als Bartträger braucht es jedoch zumindest einen Trimmer. Möchten Sie mit diesem jedoch auch noch andere Stellen Ihres Körpers rasieren bzw. trimmen, ist ein herkömmlicher Barttrimmer nicht immer die richtige Wahl. Allerdings stehen Ihnen durchaus Geräte zur Verfügung, die für den ganzen Körper geeignet sind.
Verglichen mit dem eben vorstellten Modell von Remington gibt es bei diesem Philips Bartschneider für knapp doppelt soviel Geld auch entsprechend mehr Funktionen. Nicht nur 9, sondern insgesamt 17 Längeneinstellungen von (0,4 mm – 10 mm). Zwar sind es fast 10 mm weniger, dafür aber kleinere Abstände innerhalb der Längen. Je nach Bart kann ist das ein entscheidendes Kriterium. Die Einstellung der einzelnen Längen erfolgt über ein gummiertes Rad am Griff. Die 0,4 mm Einstellung eignet sich übrigens perfekt für Träger von einem 3-Tage-Bart. Anders als das zuvor vorgestellte Modell ist dieser Philips Bartschneider zu 100 % wasserdicht, was die Reinigung wesentlich einfacher und gründlicher macht. Sie können das Gerät unter fließendem Wasser vollständig von Haaren und Hautpartikeln befreien.

Ein spezieller Bartschneider ist für eine akkurate Bartpflege unerläßlich - gleichgültig, ob es sich dabei um einen Drei-Tage-Bart oder Vollbart handelt. Mit einem integrierten Konturenschneider läßt sich auch der gerade unter Jugendlichen beliebte "Frisurenbart" formen. Darüber hinaus werden Bartschneider aber auch oft zum Haareschneiden eingesetzt. Ob Drei-Tage-Bart, Vollbart oder die im Trend liegenden "Frisurenbärte" - wer seinen Bart mit einem herkömmlichen Rasierer pflegen möchte, kommt nicht weit. Ein spezieller Bartschneider ist hier eine gute Wahl, denn die Messer des Geräts lassen sich durch aufsteckbare Distanzkämme auf unterschiedlichste Bartformen und -längen exakt einstellen. Bartschneider, manchmal auch Barttrimmer genannt, sorgen somit für eine genaue und stufenfreie Bart- und Haarstruktur zwischen 1,5 und etwa 20 Millimetern. Dabei sind sie nicht nur dazu in Lage, dem Barthaar eine schnelle und unkomplizierte Trimmung zu verleihen. Einige hochwertige Markenmodelle verfügen darüber hinaus über einen Konturenschneider, mit dem akkurate Konturlinien geformt werden können. Mit speziellen Aufsätzen ermöglichen einige Geräte sogar das Schneiden individueller Motive und Konturen in die Haar- und Bartstruktur, was sich besonders bei trendigen Jugendlichen einer großen Beliebtheit erfreut. Bartschneider eigen sich auf jeden Fall nicht für eine Glattrasur, werden dagegen aber häufig auch dazu genutzt, das Haupthaar zu stutzen. Im Vergleich mit speziellen Haarschneide- oder Kombigeräten schneiden sie sogar nicht selten deutlich besser ab. Ebenso sind Bartschneider gegenüber anderen Rasiergeräten sogar vergleichsweise günstig und liegen in der Regel bei einem Preis von unter 100 Euro. Hochwertige Modelle verfügen außerdem über praktische Zusatzfunktionen wie zum Beispiel selbstschleifende Klingen oder - wie einige neuere Modelle - ein integriertes System zum Absaugen der abrasierten Barthaare, damit die Stoppeln nicht im Waschbecken und auf der Kleidung landen. Zum hilfreichen und sinnvollen Zubehör eines Bartschneiders gehören auch oft eine Schere, ein Frisierkamm, eine Reinigungsbürste für die Rasiermesser und ein Etui, um das Gerät auch unterwegs sicher transportieren zu können. Für unterwegs empfiehlt es sich zudem, einen Barschneider mit Akkubetrieb zu wählen, um nicht auf eine Steckdose angewiesen zu sein.

Der BT5090 überzeugt durch seine kleinen Extras (Präzisionstrimmer, Reiseetui, edler Ständer etc.) sowohl hier im Vergleich als auch im Praxistest. Wir sehen allerdings unsere Kaufempfehlung von Philips, die auch noch günstiger ist, bei der Schneideleistung vorne.  Braun Fans und alle die Wert auf die netten Extras legen, können hier bedenkenlos zuschlagen!
"Korrekturen im Oberlippenbereich und an den Wangen sind möglich", sagt Ursula Halsner, Haarchirurgin aus München. Vereinfacht ausgedrückt werden bei der Operation kleinste Hautteilchen (Durchmesser ungefähr 0,9 Millimeter) mit Haarwurzeln vom Kopf ins Gesicht verpflanzt. "Wichtig ist, dass das Kopfhaar kräftig genug ist, um als Bartersatz zu taugen. Zu dünnes Haar ist ungeeignet."
Selbstverständlich lässt sich die Schneide- bzw. Trimmlänge bei den Geräten jeweils individuell auf verschiedenen Stufen regeln. Bei Friseurzubehör24 finden Sie eine große Auswahl verschiedener Markengeräten von Panasonic, Tondeo, Ermila, Jaguar, Olymp, Sibel, Hairway, Comair u.v.w. Sicher ist auch für Ihre Wünsche und Bedürfnisse das richtige Gerät dabei!
Der Philips OneBlade Pro ist ideal zum Trimmen, Stylen und Rasieren geeignet. Mit seiner Klinge sieht er ein bisschen wie ein fetter Nassrasierer aus, kann aber viel mehr. Ohne Aufsätze kann er als Rasierer verwendet werden - eine Glatte Haut schafft er jedoch nicht. Mann kann ihn verwenden, wenn man z. B. von einem Vollbart auf einen Drei-Tage-Bart umsteigen möchte, um den Bart ganz einfach zu stutzen. 
In keinem Gen steht geschrieben, dass der Bartwuchs mit 18 Jahren voll entwickelt sein muss. Wenn man also 20 Jahre alt ist und sich Sorgen macht, dass noch kein starker Bartwuchs vorhanden ist, sollte man „den Kopf nicht hängen lassen“. Der Bartwuchs kann sich noch massiv steigern und vielleicht erst zum 25. Lebensjahr voll ausgeprägt sein, da der Homonspiegel bis in einem Alter von knapp 30 Jahren noch stetig steigt.

Und es verfehlt seine Wirkung auch beim Bartwuchs nicht. Die Erfolgsquote liegt bei 90%. Die Behandlung erfolgt durch das 2-3 x tägliche Auftragen auf die Bartlose Stelle, die Wirkung zeigt sich in der Regel schon nach wenigen Wochen in Form einer Flaumbildung an den kahlen stellen. Nach 3 – 12 Monaten kann man dann sich dann an einem starken und dichten Bartwuchs erfreuen.
*Als Neuanmelder erhalten Sie nach Bestätigung der Anmeldung in Verbindung mit Ihrem ersten abgeschlossenen Kauf im real Marktplatz, der innerhalb von 30 Tagen vollzogen sein muss, einen 5 Euro Rabatt-Code per E-Mail (gilt nicht für den real Lebensmittelshop). Dieser kann nur zugestellt werden, wenn Sie über dieselbe E-Mail-Adresse eine Bestellung tätigen, mit der Sie auch den Newsletter beziehen und aktiver Newsletter-Abonnent sind. Der Rabatt-Code ist ab einem Mindestbestellwert von 39,95 Euro einmalig im real Marktplatz einlösbar.
Der Alterungsprozess von Männerhaut verläuft schleichender als bei Frauen. Die typischen Kennzeichen sind aber gleich: kleine und größere Fältchen, die sich in der Dermis, der Lederhaut, bilden. Dort sitzen die Kollagen- und Elastinfasern, die für die Hautalterung verantwortlich sind. Dr. Steinkraus erklärt, dass der Anteil dieser Fasern im Alter deutlich abnimmt. Die Haut verliert an Spannkraft, Falten bilden sich.
Der Mythos hält sich hartnäckig. Aber: Nein, häufiges Rasieren beschleunigt den Bartwuchs nicht, und die Haare wachsen auch nicht dicker nach. Denn bei der Rasur kommen Sie mit der Haarwurzel, die für Wuchs und Qualität des Barthaarhaars verantwortlich ist, gar nicht in Kontakt. Aber die mittig abgeschnittenen Barthaare laufen nicht mehr fransig-spitz zu und sind rauer und kräftiger. Dadurch können Sie zumindest ein wenig mehr Bartdichte erschummeln. Ganz wichtig: Spielen Sie nicht mit Barthaaren herum, ziehen Sie nicht daran. Dadurch irritieren Sie die Wurzel, die schlimmstenfalls die Haarproduktion einstellt. Auf diese Weise züchten Sie selbst Bartlücken.

Die richtige Pflege darf nicht zu fettig sein, darum also eher ein Gel oder eine Lotion wählen.  Diese sollte dann zweimal täglich – immer morgens und abends – angewendet werden. Zu empfehlen im Sommer sind Produkte, die vor allem mit Hyaluronsäure, Aloe vera, Peptiden und Vitaminen angereichert sind, damit die Haut gegen die Sonnenstrahlung geschützt und optimal versorgt ist. Damit kann der Hautalterungsprozess verlangsamt werden. Und natürlich ist jedem, der länger jung aussehen möchte, Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor dringend zu empfehlen. Für die Nachtpflege empfehlen sich intensive Masken. Speziell die Augenregion bedarf einer individuellen Behandlung. 
Wir haben einen Bart nach dem anderen getrimmt und rasiert, um ihnen letztendlich zehn Bartschneider präsentieren zu können. Nur die ersten fünf werden näher dargestellt. Einen schnellen Überblick können sie sich in der  Testsieger Tabelle verschaffen. Die weiteren fünf Bartschneider, sehen sie am Sideboard. Diese Links führen sie direkt zum Kaufangebot von Amazon. Es gab mehrere Innovative Produkte, die zum Teil echt überraschen konnten, doch das Rennen  wurde vom  Philips BT9290/32 gewonnen. Lesen sie sich unsere Testberichte der Bartschneider und entscheiden sie, welcher der richtige Bartschneider für sie ist. Bartschneider kaufen soll immerhin zum vergnügen führen und nicht zu Frustration führen. Auf zu den Gewinnern...
Noch immer hält sich der Irrglaube, dass das Haarwachstum durch regelmäßiges Rasieren verstärkt werden kann. Das ist jedoch nicht der Fall. Durch das Rasieren wirkt das nachwachsende Haar deutlich stärker, wodurch der Eindruck entsteht, der Bart würde dichter wachsen. Auch wenn das nicht hilft, gibt es dennoch ein paar Hausmittel um den Bartwuchs anzuregen.

Bemängelt wird vor allem die Schneidefähigkeit. Es ist notwendig öfter über eine Stelle zu streichen, damit die Haare sich entfernen. Das könnte ein wichtiger Punkt für dich sein, denn das Rasiererlebnis kann dadurch zu einer unverhofften Anstrengung verkommen. Das gilt allerdings für die Rasierfähigkeit mit Aufsätzen. Ohne Aufsätze sollte der Trimmer genügend Power haben.
Oder möchtest du den Trimmer zum Reisen mitnehmen? Dann solltest du dringend auf ein Modell mit leichterem Gewicht ausweichen, um deinen Rücken beim Tragen des Reisekoffers zu schonen. Vor allem bei Transporten darf das Gepäck nur eine bestimmte Anzahl an Kilogramm enthalten. Um dir Ärger zu ersparen, sollte ein Trimmer ausgewählt werden, der nicht so ins Gewicht fällt.
Zzzzrrrzzrrrzz ... ein biss­chen Gebrumme und der Bart ist gestutzt. Ein guter Bart­trimmer muss nicht viel kosten, zeigt der aktuelle Test von Saldo. Acht Modelle traten an, der preis­werte Sieger ist auch bei uns erhältlich: der Remington Bart­schneider MB 4125 für rund 25 Euro. Vier weitere Trimmer schneiden gut ab, zwei gibt es auch hier­zulande: Philips Bart­schneider BT 5200 und Panasonic Bart-/Haar­schneider ER-GB60 – je ab rund 45 Euro.
Auch der natürliche Alterungsprozess ist eine Ursache für ein allmähliches Abfallen des Testosterons, dies beginnt in den meisten Fällen schon zwischen dem 35 und 40sten Lebensjahr. Wirklich bemerkbar macht sich dies in der Regel aber erst ab dem 50sten Lebensjahr, einhergehend mit einem Abfallen der Libido und des Sexualtriebs. Man spricht hierbei auch von den männlichen Wechseljahren, der Andropause.
Das bedeutet, dass auch krankmachende Bakterien, Krankheitserreger und Keime immer wieder „ihr Unwesen“ treiben können. Man stelle sich nur einmal vor, dass ein mit diesen Verunreinigungen besetzter Barttrimmer jeden Tag aufs Neue mit der oftmals gar besonders empfindlichen Haut in Berührung kommt, dann liegt die Vermutung nahe, dass Bazillen in die Haut eindringen und Rötungen bzw. Krankheiten hervorrufen können. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn der Barttrimmer – das kommt in der Tat immer wieder vor – von mehreren Nutzern gleichzeitig verwendet wird.
Zunächst die gute Nachricht: Nach Ende der Pubertät verändert sich der männliche Hormonhaushalt wieder. Die Chancen stehen also gut, dass sich anfangs zwanzig noch manche Lücke im Gesichtshaar schliesst. Den Testosteronspiegel dem Bartwuchs zuliebe künstlich zu steigern, ist aber keine gute Idee, wie der Hamburger Hautarzt und Haarspezialist Frank-Matthias Schaart gegenüber «Men's Health» betont. Erstens könnten Hormonpräparate nur die Barthaarstärke beeinflussen, und nicht die Anzahl und Verteilung der Haarfollikel. Und zweites hat der Anstieg des Testosteronlevels im Blut auch einen haarigen Nebeneffekt: den verstärkten Haarverlust auf dem Kopf.

Mit fünf neuen Haar- und Bartschneidern bietet Grundig eine Produktpalette, die jeden Anspruch in Sachen Flexibilität und Komfort erfüllt. Das Angebot reicht vom kraftvollen Haarschneider bis zum Multihaarschneideset, das auch mit unter die Dusche darf. Technik zu Hause.de (11/2013) berichtet auf 2 Seiten über die neue Produktpalette von Bart- und Haarschneidern des... zum Ratgeber

Cette même année, le groupe de travail de l'Armée-Marine a conclu que la réalisation d'un passage de la Baie devenait nécessaire et que la seule solution viable était de l'exploiter sous forme de tunnel. Il faudra néanmoins patienter jusqu'en 1950 pour que la planification du réseau et du chantier ne prenne forme. En 1951, le législateur de Californie approuve la création à San Francisco de la Bay Area Rapid Transit Commission dans le but d'étudier la région de la baie en besoins de transport à long terme. La commission du rapport final de 1957 a conclu que le plus rentable pour la région de la baie serait, en accord avec les conclusions de l'Armée Marine, de former un système de transport de district chargé de la construction et de l'exploitation d'une nouvelle infrastructure ferroviaire à grande vitesse reliant les villes et les banlieues réunies autour de la Baie de San Francisco3. Cinq comtés (Alameda, Contra Costa, Marin, San Francisco et de San Mateo) de la baie ont été inclus dans la planification initiale de la Commission.
Besonders moderne Barttrimmer warten mit einer Vakuum-Funktion auf. Das bedeutet, dass die abgetrennten Barthaare in den Trimmer gesaugt und dort aufgefangen werden. Eine nachträgliche Kontrolle ist jedoch immer sinnvoll, da -je nach Anzahl der Barthaare und Modell- vielleicht doch nicht alle Haare aufgefangen werden können. Hochwertige Trimmer mit Vakuum Funktion liefern hier jedoch in der Regel hervorragende Ergebnisse.
Ziel jeder Bartpflege ist ein gleichmäßiges Ergebnis mit vollem und ordentlich geschnittenem Barthaar. Hier wissen Profi-Modelle gerade bei einem starken Bartwuchs zu überzeugen, während ein feiner Bart mit geringer Haarstärke auch mit einem günstigeren Modell in Form gebracht und professionell getrimmt werden kann. Diese gibt es zwar auch in günstigen Preisklassen, wobei die Qualität des Konturenschnitts nicht in vollem Umfang überzeugt.

Getreu dem Motto: „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“, ist es für Männer, die ihren Bart stutzen lassen möchten, nicht immer unbedingt erforderlich, den Friseur des Vertrauens aufzusuchen. Vielmehr kann es bereits mit einem Bartschneider sehr gut gelingen, die gewünschte Form zu erzielen und den Bart frisch und gepflegt erscheinen zu lassen. Grundsätzlich bietet der Markt für den Verbraucher moderne Bartschneider sowie Barttrimmer. Wir zeigen Ihnen die Unterschiede auf:


Ein kleines Manko haben wir bei der Haarschnittstufen entdeckt: Dort werden nämlich nicht die Milimeter angezeigt, sondern die Nummer der Stufen. Stufe 9 steht zum Beispiel nicht für 9 mm sondern für18 mm. Wer das nicht weiß, läuft Gefahr mit einer falschen Stufe zu trimmen. Am Anfang musst du daher immer in der Gebrauchanweisung die Stufeneinstellung nachsehen, was umständlich ist.

Geduld ist eine Tugend. Aber den Bart wachsen zu lassen kann deine Geduld auf eine harte Probe stellen. Häufig ist der Wunsch da, den Bartwuchs zu beschleunigen. Und dieser Wunsch steht meist nicht allein. Männern, denen ein schneller Bartwuchs verwehrt bleibt, wünschen sich auch, dass der Bart dichter und voller wird. Gegen die individuelle Veranlagung ist leider kein Kraut gewachsen. Trotz allem gibt es reichliche Tipps, das Haarwachstum zu stimulieren und du erfährst sie alle bei uns.
Auch das Kopfkissen ist verantwortlich für eine saubere Haut. Denn das Kissen ist ein Ort, auf dem wir sehr viel Zeit verbringen und unser Gesicht hineindrücken. Doch keiner möchte daran denken, auf WAS und WEM wir unser müdes Haupt betten: abgestorbenen Hautschüppchen, Schmutz aus den Talgdrüsen, Fett- und Schuppenpartikel, die wir über den Kopf und die Haare abgeben. Zu all dem Hautfett und Bakterien gesellen sich zudem noch die Ausscheidungen der Hausstaubmilben, sprich Kot. Die Lösung ist simpel: Alle sechs bis acht Wochen das Kissen (und natürlich auch die Decke) in der Waschmaschine bei 60 Grad waschen und die Bettwäsche regelmäßig wechseln.
Daher lohnt es sich in der Tat, die Anschaffung eines Barttrimmers in Erwägung zu ziehen, denn nur mit einem solchen Gerät kann eine optimale, exakte Arbeitsweise garantiert werden. Dies ist sowohl im privaten, als auch im beruflichen Alltag unabdingbar. Fakt ist: ein gepflegtes Äußeres ist die sprichwörtliche Visitenkarte eines Mannes. Da liegt es nahe, dass man in Bezug auf das Trimmen der Gesichtsbehaarung ebenfalls bereit ist, moderne Wege zu gehen und aufmöglichst innovative Techniken zu setzen. Folgende Barttrimmer-Varianten sind aktuell voll im Trend:

Eine etwas skurillere Form der Bartbehandlung und das Auftragen einer Senf-Knoblauch-Paste. Dies soll für eine Auslösung der Schutzfunktion der Haut sorgen und diese Stellen mit Barthaare auslegen. Ich habe bei meinen Recherchen einige positive Berichte hierzu gefunden, einen wissenschaftlichen Beleg gibt es jedoch nicht. Sollte dies also jemand ausprobieren wollen, wir würden und sehr über einen Erkenntnisbericht bezüglich der Wirkung auf den Bartwuchs und der Mitmenschen im Umfeld freuen.


Die Frage lässt sich mit „Jein“ beantworten. Der Grund: viele Trimmer fokussieren sich eher auf die Konturen und die entsprechend kürzeren Bartlängen. Als Vollbartträger sind die Herausforderungen mit Hinblick auf Pflege und Styling jedoch besonders hoch. Der richtige Trimmer ist hier ein ausschlaggebender Faktor. Folgende Punkte sind von essenzieller Bedeutung:
Ökotest wurde 1885 als unabhängiges Verbrauchermagazin in Frankfurt am Main gegründet und gehört zur Medienholding der SPD. Die Zeitschrift erscheint einmal monatlich und testet viele Produkte rundum Verbraucherbedürfnisse. Einen Barttrimmer Test des beliebten Verbraucherportals ÖKO Test gibt es leider nicht. Auch haben wir keinen Bartschneider Test von anderen unabhängigen Portalen gefunden, den wir Ihnen vorstellen können.
Eine Ladestation kann optisch vorteilhaft sein, denn dadurch ermöglichst du deinem Barttrimmer eine aufrechte Lagerung. Auch der Komfort, was das Abnehmen und Aufnehmen des Trimmers anbelangt, wird erheblich gesteigert. Damit vermeidest du auch Verschmutzungen. Diese könnten auftreten, wenn du alternativ den Barttrimmer haltlos in den Badezimmerschrank legen würdest.
Unsere Top 15 der besten Bartschneider wird schon, das müssen wir zugeben, von Geräten des Herstellers Philips dominiert. Dazu kommen noch Braun, Panasonic und Remington – und der Exot Carrera. Dieser stellt den Bartschneider No 623 her – unscheinbarer und sachlicher Name, unspektakuläres Design. Das Gerät ist aber gerade für Individualisten, die sich vom Mainstream abheben wollen, durchaus einen genaueren Blick wert. Es ist zum Styling der Bartkonturen, zum Bart stutzen und kürzen oder für einen gepflegt aussehenden Dreitagebart geeignet und bietet einen 4 bis 14 mm Aufsatz sowie eine integrierte Feineinstellung 0,8 / 1,2 / 1,6 / 2,0 mm. Die gewählte Länge wird auf dem LED-Display angezeigt, genauso wie der Zustand des Akkus.
×